Aufstand


Aufstand

* * *

Auf|stand ['au̮fʃtant], der; -[e]s, Aufstände ['au̮fʃtɛndə]:
Erhebung gegen eine bestehende Ordnung:
der Aufstand gegen die Regierung wurde niedergeschlagen.
Syn.: Aufruhr, Meuterei, Rebellion, Revolte, Unruhen <Plural>.
Zus.: Arbeiteraufstand, Bauernaufstand, Sklavenaufstand, Volksaufstand.

* * *

Auf|stand 〈m. 1uEmpörung, Erhebung ● \Aufstand der Massen; ein \Aufstand bricht aus; bewaffneter \Aufstand

* * *

Auf|stand , der; -[e]s, Aufstände:
Empörung, Aufruhr, Erhebung:
ein bewaffneter A. des Volkes;
einen A. [gegen den König] niederschlagen;
das Signal zum A. geben;
Ü wenn ich das sage, wird es einen A. geben (ugs.; wird man empört sein);
mach keinen A.!

* * *

Aufstand,
 
die Erhebung einer größeren Gruppe von Menschen mit dem Ziel, die Regierung oder das Regierungssystem ihres Gemeinwesens gewaltsam zu stürzen oder soziale Missstände zu beseitigen. Ein Aufstand kann den Beginn, häufig auch den Verlauf einer Revolution markieren.

* * *

Auf|stand, der; -[e]s, Aufstände: Empörung, Aufruhr, Erhebung: ein bewaffneter A. des Volkes; die Radionachrichten an diesem Dienstagabend über den A. in Ungarn ... (Johnson, Mutmaßungen 107); einen A. gegen den König niederschlagen; das Signal zum A. geben; Ü wenn ich das sage, wird es einen A. geben (ugs.; wird man empört sein); Ich hab zu ihr gesagt, sie soll nach Hause gehen. Da macht sie gleich so einen A. (Brot und Salz 359).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufstand — Aufstand …   Deutsch Wörterbuch

  • Aufstand — Aufstand, 1) (Insurrection), Bewaffnung des Volks gegen Bedrückung eines Eroberers, s. u. Aufruhr; 2) freiwillige, von der Regierung auctorisirle Bewaffnung des Volks gegen einen äußeren Feind; 3) die Abreise eines Gesellen von seinem Meister; 4) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aufstand — Aufstand, s. Aufruhr …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aufstand — unterscheidet sich von Aufruhr dadurch, daß der von Mehreren ausgehende gewaltsame Widerstand nicht gegen die rechtmäßige Obrigkeit gerichtet ist, sondern gegen eine Macht, welche die rechtmäßige Obrigkeit gewaltsam verdrängt hat, also gegen eine …   Herders Conversations-Lexikon

  • Aufstand — ↑Insurrektion, ↑Rebellion, ↑Revolte …   Das große Fremdwörterbuch

  • Aufstand — Aufstand, aufständisch ↑ stehen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Aufstand — Ein Aufstand, teils auch Rebellion genannt, ist ein offener, gewaltsamer Widerstand mehrerer Personen gegen die Staatsgewalt. Er bedeutet meist eine Widerstandsaktion gegen eine bestehende Regierung, auch bewaffnet; siehe auch Straßenschlacht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Aufstand — der Aufstand, ä e (Mittelstufe) gewaltsamer Widerstand mehrerer Personen gegen die Staatsgewalt Synonyme: Erhebung, Rebellion Beispiel: Gestern ist dort ein bewaffneter Aufstand ausgebrochen. Kollokation: einen Aufstand niederschlagen …   Extremes Deutsch

  • Aufstand — Auflehnung, Aufruhr, Empörung, Erhebung, Krawall, Meuterei, Putsch, Rebellion, Revolte, Revolution, Unruhen, Volksaufstand, Volkserhebung; (schweiz.): Unrast; (bildungsspr.): Insurrektion; (veraltet): Emeute, Sedition. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Aufstand — Auf·stand der; der aktive Widerstand einer Gruppe benachteiligter Personen gegen die Verursacher ihrer Situation ≈ Rebellion <einen Aufstand blutig niederschlagen>: Die Erhöhung der Brotpreise löste einen Aufstand aus || K: Bauernaufstand,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.